Käsekuchen

Als erstes die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Nun das Eigelb mit dem Zucker und dem Mark der  Vanilleschote schaumig schlagen. Die Butter flüssig machen, aber nicht zu heiß!, anschießend langsam unter die Eigelbmasse rühren.

Den Gries mit der Stärke, dem Backpulver und der abgeriebenen Schale 1 Zitrone mischen  zur Eigelbmasse geben.

Jetzt noch den Quark mit dem Saft der Zitrone mischen und zum Teig geben. Alles noch mal kräftig verrühren und zum Schluss das Eiweiß von Hand unterheben.

Ab mit dem Teig in die gefettete Springform (ich klemme immer einen Bogen Backpapier mit ein)  für 90 min. bei 150° in den Backofen (130° bei Umluft).

(Die Rezeptvorlage kommt von Katrin und Peter)

Zutaten:

18 cm Form 26 cm Form
Eier 2 4
Zucker 150 g 300 g
Vanilleschote ½ 1
Butter 60 g 125 g
Gries 20 g 40 g
Zitrone  ½  1
Speisestärke 20 g 40 g
Backpulver  ½ Tl  1 Tl
Quark 500 g 1000 g

Käsefondue

Als erstes das Baguette in mundgerechte Würfel schneiden, es sollte übrigens vom Vortag sein damit es eine festere Konsistenz hat und saugfähiger ist. Nun den Käse reiben und den Caquelon mit dem Knoblauch ausreiben. Einen halben Liter Wein in einem Topf etwas einkochen und in den Caquelon gießen, aufkochen lassen und den geriebene Käse portionsweise unter ständigem Rühren dazu geben. Mit Muskatnuss, Pfeffer und dem Kirschwasser abschmecken. Zum Schluss die Speisestärke in dem restlichen Weißwein auflösen und die Käsemasse damit abbinden. Das fertige Käsefondue auf dem Rechaud Servieren, es sollte nicht mehr zu stakt Kochen.

Zutaten:

2 Personen 4 Personen 6 Personen
Baguette 1 St. 2 St. 3 St.
Emmentaler 200 g 400 g 600 g
Greyerzer 300 g 600 g 900 g
Knoblauchzehe 1 St. 1 St. 1 St.
Weißwein 350 ml 700 ml 1050 ml
Kirschwasser 20 ml 40 ml 60 ml
Speisestärke 15 g 30 g 45 g
Muskatnuss 1/4 St 1/2 St. 3/4 St.